Hinterm 19. Türchen wird es Himmlisch...





Ylvi Walker wurde in den späten Siebzigern in Deutschland geboren. Sie wuchs mit allerlei Getier in einem idyllischen Dörfchen auf. Ihr Berufswunsch stand schon relativ früh fest und sie ist konsequent dabei geblieben. Entgegen ihrer persönlichen Vorliebe für die Farbe schwarz, trägt sie beruflich weiß. 
Das Schreiben entdeckte sie bereits in jungen Jahren für sich. Ihre Kurzgeschichten füllen etliche Notizbücher, doch nur wenige eignen sich für die Publikation. Erst in der Elternzeit mit ihrer Tochter widmete sie sich ihrem ersten großen Schreibprojekt: einem Vampirroman, den sie bis heute keinem Verlag vorgestellt hat.
www.ylviwalker.jimdo.com
Ylvi Walker on Facebook

Ihre aktuelle Buchreihe
Nach schweren Schicksalsschlägen lebt Sora in einer Wohnung, die einem Rattenloch gleicht. Sie kommt mit dem Hungerlohn für ihren Job in einer Pizzeria kaum über die Runden. Ihr Leben ändert sich, als sie eines Abends auf Rafael trifft, einen Wächter des Lichts, der sie fälschlicherweise für einen Succubus hält. Nur mit viel Glück entkommt sie seinem Angriff.
Trotz ihres unangenehmen Zusammentreffens fühlen sich Rafael und Sora auf magische Weise zueinander hingezogen. Der Halbengel Rafael findet heraus, dass in Sora mehr Geheimnisse schlummern als gut für sie beide ist.
Und plötzlich finden sie sich auf der Flucht vor unbarmherzigen Mächten, die nur eines im Sinn haben: Soras Tod.

Meine Rezension findet ihr HIER.

Was, wenn alles, an das du bisher geglaubt hast, eine einzige Lüge ist? 
Das Leben, das du geführt hast, nichts weiter war als ein inszeniertes Possenspiel, in dem du unfreiwillig die traurige Hauptrolle gemimt hast?
Immer dichter zieht sich das Netz ihrer Verfolger um Sora und ihre Freunde zu. Auf der Flucht vor Rafaels Brüdern und verraten von himmlischen Mächten, gibt es für den Wächter des Lichts nur noch zwei Dinge, die zählen: der Schutz der Heilsbringerin und Sora, der Frau, die er mehr als alles auf der Welt liebt.

Meine Rezension findet ihr HIER.


Mit Der 7. Engel: Wächter des Lichts #3 und Bittersüße Rache: Wächter des Lichts #4 sind zwei weitere Teiler der Wächter - Reihe in Planung.

Auch die liebe Ylvi Walker durfte ich einige Fragen zu Weihnachten stellen:

#Welche Bedeutung hat für dich Weihnachten?
Weihnachten ist Familienzeit. Bis vor Kurzem wurde es noch zelebriert, aber da meine Tochter inzwischen auch schon größer ist, verliert es ein wenig an Bedeutung, leider.

#Habt ihr daheim eine ganz besondere Weihnachtstradition?

Ja, was den Ablauf angeht. Heiligabend verbringen wir zu Hause, nur im engsten Kreis. Am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag geht es zu unseren Eltern. Bei meinen Eltern gibt es ein traditionell US-amerikanisches Essen mit einem riesigen, gefüllten Truthahn, Cranberries, Süßkartoffeln und Cheese & Maccaronis. Das ist auch eine der ältesten Traditionen in meiner Familie.
Den anderen Weihnachtsfeiertag verbringen wir bei der Familie meines Mannes. Traditionell schlesisch mit Rote Beete Suppe und allem, was dazu gehört.


#Wie sieht bei euch daheim der Heilige Abend aus?

Wir haben einen winzigen künstlichen Weihnachtsbaum, der auf dem Esstisch steht. Auf einen echten verzichten wir schon seit einigen Jahren, da sie sich im Wald besser machen. Er sieht so echt aus, dass er schon einige getäuscht hat. Traditionelle Abläufe gibt es wenige an Heilig Abend. Da wir beide im Schichtdienst arbeiten. Dieses Jahr arbeitet mein Mann, aber meine Tochter wirkt am Krippenspiel mit. Der Kirchenbesuch ist damit obligatorisch. 

#Wo und wie wirst du den Jahreswechsel verbringen?

Bei meinen Eltern. Das hat auch schon Tradition, da ich den "Dackelnotdienst" übernehme und bei dem Hund bleib, wenn geschossen wird.

#Deine guten Vorsätze fürs Jahr 2015?

Gute Vorsätze habe ich keine. Wünsche, sicherlich. Gesundheit, für alle, die mir lieb sind und dass mir die Muße und meine Leser weiterhin hold bleiben.

#Verrätst du uns dein liebstes Plätzchenrezept zur Weihnachtszeit?
Ylvi Wakers liebste Weihnachtsplätzchen
Vanilletatzen
Für den Teig:
  • 275 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Mark von 1/2 Vanilleschote
  • 100 g geschälte, gemahlene Mandeln
Für die Zuckerkruste:
  • 30 g feiner Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • Mark von 1/2 Vanilleschote

Butter in Stückchen schneiden, mit den anderen Teigzutaten rasch verkneten. Teig in drei Portionen teilen, etwa 3 cm dicke Rollen formen. In Folie eingeschlagen im Kühlschrank mind. 1 Stunde ruhen lassen.
Anschließend in daumendicke Scheiben schneiden, Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit einer Gabel die Kugeln platt drücken.
Bei 160°C (Umluft) im vorgeheizten Backofen ca. 10 - 12 Min backen. Die Tatzen sollten maximal goldgelb sein.
Ganz kurz abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Zucker, Vanillezucker und Rest des Vanillemark vermischen. Die noch heißen Tatzen darin wenden und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.


Alle die nun neugierig auf Engelssohn und Dämonenkind geworden sind können die Bücher selbstverständlich beim Verlag erwerben.

Allerdings könntet ihr auch jetzt euer Glück versuchen, denn Ylvi Walker verschenkt heute ein Printexemplar von Engelssohn an einen ihrer Leser.

Teilnahmebedingungen

Kommentare:

  1. Guten Morgen
    Wahnsinn da muss ich mit in den Lostopf <3 ganz dolle daumen drücke =)
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte bitte auch nochmal mein Glück versuchen;-)

    danke,
    Liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Cheese & Maccaronis als traditionelles Weihnachtsessen? Echt? :D Find ich als Nudel-fanatiker ja irgendwie cool. ;)

    Und bei so einer sympathischen Vorstellung und einem Buch, das mit sicherheit genauso ist, gibt's von mir ein *hüpf* in den Lostopf. :)

    LG, Insi

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,

    oh, da bin ich natürlich auch wieder dabei.

    LG,
    Kristina

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,
    ich bin auch wieder dabei und versuche mein Glück ;)

    Viele liebe Grüße & schönes Wochenende
    Denise

    AntwortenLöschen
  6. Hey,

    sehr schönes Interview mit Ylvi.
    Da versuch mein Glück doch gleich nochmal, da das Buch echt toll klingt. :D

    Weihnachtliche Grüße,
    Benny.

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen,
    Da hüpfe ich sehr gern auch noch schnell mit in den Lostopf :-D
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  8. Oh mit diesem Buch liebäugle ich schon so lange...da versuche ich doch mein Glück! :-)
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Huhu!
    Der Engelssohn reizt mich auch.. bin gerne wieder mit dabei!
    Liebe Grüße
    Jill

    AntwortenLöschen
  10. Ui, das steht auch auf meiner Liste! Ich hüpfe sehr gerne für das Print in den Lostopf! Liebe Grüße! Ulrike

    AntwortenLöschen
  11. Huhu, das klingt gut und da nehme ich Anlauf und lande it FlicFlac im Lostopf :) Liebe Grüße, Elena zeilenzauber (a) @gmx.de

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    da hüpfe ich gerne in den Lostopf. :-)

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  13. Sonjas Bücherecke20. Dezember 2014 um 06:41

    Guten Morgen Monic,

    da hüpfe ich doch schnell in den Lostopf. Finde die Seite immer toll, habe schon viele tolle Rezepte entdeckt und einiges über neue Autoren erfahren.

    Wünsche dir einen schönen 4. Advent.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen