Hinter unserem 10. Türchen strahlt die Sonne...




Kate Sunday wurde in Köln geboren. Nach dem Abitur und einem längeren Aufenthalt in den Vereinigten Staaten studierte sie Anglistik und Deutsche Philologie. Schon von klein auf war sie von Büchern fasziniert und verfasste früh ihre eigenen Texte. Mit Vorliebe entwirft sie spannend-romantische Liebesromane. Unter anderem Namen sind mehrere Kurzgeschichten für Erwachsene und Kinder von ihr erschienen.
Die Autorin ist Mitglied bei DeLiA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren.
Sie lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort an der Bergstraße und träumt von einem rosenumrankten Cottage an einer wildromantischen Meeresküste.
www.katesunday.de
katesunday-autorin.blogspot.de
Kate Sunday on Facebook
Ihre aktuelle Reihe
Nach einem fatalen Streit bricht Hannah Mulligan aus ihrer zerstörerischen Ehe aus. Auf der Flucht nach Fairview, dem Ort ihrer Kindheit und Haus ihrer Großmutter in Charlotte, strandet sie in Willow Creek, einer idyllischen Kleinstadt in North Carolina. Die geheimnisvolle Cherokee-Indianerin Tayanita gewährt ihr in der Not warmherzig Unterschlupf. Doch Sam Parker, ein ehemaliger Cop, steht ihr von Anfang an ablehnend gegenüber. Sein feindseliges Verhalten irritiert sie, bis sie herausfindet, dass er genau wie sie, ein Geheimnis hütet.
In einer misslichen Lage muss sie ausgerechnet ihn um Hilfe bitten. Plötzlich sind sie sich näher, als ihnen lieb ist und während Hannah versucht, ihre verwirrenden Gefühle zu sortieren, spitzt sich die Situation weiter zu. Ihr eifersüchtiger Ehemann Shane taucht auf, um sie zurückzuholen …
Meine Rezension findet ihr HIER.

Penelopes Geheimnis, der zweite Band der Im Schatten der Appalachen - Reihe wird im März 2015 erscheinen.

Natürlich habe ich der lieben Kate Sunday auch einige Fragen zu Weihnachten gestellt:

#Welche Bedeutung hat für dich Weihnachten?
 Die Weihnachtstage sind für mich eine wunderbare Gelegenheit, liebe Menschen zu treffen, um besinnliche und festliche Stunden miteinander zu verbringen und zu feiern.  Sich auf das Wesentliche zu besinnen, auf das, was wirklich wichtig ist. Als Kind war für mich der schönste Moment des Weihnachtfests der Augenblick, an dem meine Omi mit einem Korb voll liebevoll verpackter Geschenke vor der Tür stand und mich in ihre Arme schloss. Noch heute vermisse ich diesen ganz besonderen Moment und den feinen Duft von Parfum und einem Hauch von Zigaretten … Leider ist für mich der Zauber des Weihnachtsfests verschwunden, als meine Omi starb. Erst mit der Geburt meiner Kinder kam etwas von dem alten magischen Gefühl zurück, weil ich meinen Kindern natürlich auch schöne Erinnerungen an die Festtage schaffen wollte.

#Habt ihr daheim eine ganz besondere Weihnachtstradition?
Den Weihnachtsbaum schmücke ich mit meinen Kindern, aber die Kerzen bzw. Lichter werden erst an Heiligabend angezündet, wo der Baum dann in vollem Glanz erstrahlt :-) Üblicherweise dürfen die Kinder erst ins Wohnzimmer, wenn das Christkind die Geschenke unter den Baum verteilt und uns mit dem Klingeln eines Silberglöckchens gerufen hat. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob meine zehnjährige Tochter uns dieses Jahr noch die Geschichte mit dem Christkind abkauft. ;-) 

#Wie sieht bei euch daheim der Heilige Abend aus?

Meist essen wir im Kreis der Familie gemütlich gemeinsam zu Abend. Je nachdem, wie es zeitlich passt, und nach Lust und Laune, besuchen wir anschließend den Weihnachtsgottesdienst. Danach kommt das Christkind zur Bescherung. Die Kerzen am geschmückten Weihnachtsbaum werden angezündet, wir hören Weihnachtslieder, knabbern Plätzchen und packen dabei Geschenke aus. 

#Wo und wie wirst du den Jahreswechsel verbringen?
An der Nordsee! :-) Ich freue mich schon riesig darauf, mit meiner Familie dort einen Tag vor Silvester meinen Geburtstag zu feiern. Zum Jahreswechsel werden wir vermutlich Käsefondue machen und gemütlich beieinander sitzen, vielleicht einen schönen Film schauen oder etwas spielen, und an Mitternacht geht es hoch auf den Deich, um das Feuerwerk anzusehen.

#Deine guten Vorsätze fürs Jahr 2015?

Alles etwas gelassener anzugehen! :-)

#Verrätst du uns dein liebstes Plätzchenrezept zur Weihnachtszeit?
Kate Sundays liebstes Plätzchenrezept

Zimtsterne
Zu Weihnachten gehört für mich unbedingt auch der verführerische Duft von Gebäck. Meine Mama hat früher die besten Zimtsterne der Welt gezaubert, deshalb sind diese Plätzchen für mich etwas ganz besonderes. Ohne Zimtsterne kein Weihnachten!

Zutaten:
  • 500 g gemahlene Mandeln
  • etwa 300 g Puderzucker
  • etwas Zitronensaft
  • 3 große Eier, davon das Eiweiß
  • Nach Lust und Laune eine Prise Zimt


Zunächst werden Puderzucker und das zu steifem Schnee geschlagene Eiweiß mit dem Zitronensaft vermischt und vier Esslöffel für die Glasur herausgenommen. 
Dann Mandeln hinzugeben und den Teig mit einem Handrührgerät (Knethaken) vorsichtig verrühren. Nach Belieben eine Prise Zimt hinzufügen. Mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Anschließend den Teig auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche circa 1 cm dick ausrollen, Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Den Plätzchenausstecher zwischendurch immer wieder in Puderzucker tauchen, damit der Teig nicht anklebt. Die Sterne mit der Glasur bepinseln. Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 150 Grad Heißluft 10-15 Minuten backen … und genießen!


Guten Appetit! <3

Hannahs Entscheidung könnt ihr selbstverständlich auch beim Verlag erwerben 
oder
 ihr nutzt jetzt die Chance auf ein eBook , das Kate Sunday für einen von euch bereithält.

Vermerkt bitte in eurem Kommentar welches Format (mobi/epub) ihr gerne hättet.

Kommentare:

  1. Dann hüpf ich mal in den Topf fürs MOBI-Ebook

    AntwortenLöschen
  2. ich hüpfe für ein epub Format in den Lostopf

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,

    ich hätte gerne ein Mobi-ebook.

    LG,
    Kristina

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab das Buch schon, mache daher nicht mit. Aber ich kann es allen nur wärmstens empfehlen. :))

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Zimtsterne! Wobei ich sie bestimmt niemals so perfekt hinbekomme. Aber dafür springe ich auch für ein Ebook im epub-Format in den Lostopf
    Viele Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. ich hüpfe für ein ebook epub in denn lostopf

    christiane
    (christiane_brokate@yahoo.com)

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,
    nach diesem Interview und dem Trailer möchte ich unbedingt wissen, wie es in dem Buch weitergeht. Gerade der indianische Aspekt macht mich sehr neugierig.

    Ich hüpfe mal für ein ebook im mobi Format mit in den Lostopf. :)

    Viele liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  8. Hey,

    ich hüpf für ein MOBI-Format in den Topf. :)

    Liebe Grüße
    Benny

    AntwortenLöschen
  9. Huhu,
    ich würde gerne für ein Mobi-ebook in den Lostopf hüpfen. ;-)
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  10. ein toller Bericht. da bin ich gerne dabei. ich bräuchte epub Format. liebe grüße julia

    AntwortenLöschen
  11. Ich versuche mein Glück mit dem epub-Format. :-)

    LG Petra

    AntwortenLöschen