Das 5. Türchen ist nicht nur für junge Leseratten geeignet...




1946 an der Ostsee, im hanse-atischen Rostock geboren, blieb mein Wunsch Gedichte und Geschichten aufzu-schreiben, vorerst auf kindliche Versuche beschränkt.
Mein Schulabschluss an einer POS in Rostock, meine Ausbildung zur Laborantin am Justus von Liebig Institut und meine Heirat folgten.
Als Berufstätige und Mutter dreier Kinder war ich vollends ausgelastet. Mein großer Traum vom Schreiben rückte in den Hintergrund.
Erst viele Jahre später brachte mich meine Liebe zu den Büchern, die bis heute meine ständigen Begleiter sind, dazu, an meine Kinder – und Jugendjahre anzuknüpfen, Eigenes aufzuschreiben.
Seit 2010 schreibe ich für eine Agentur Krimis und Kurzgeschichten. Im Dezember ist mein Kinder – und Jugendbuch erschienen, dem hoffentlich viele folgen werden.
Ich freue mich riesig auf die Zusammenarbeit mit einem Verlag, der meinen Vorstellungen und Wünschen total entspricht.
Ihre aktuelle Reihe
Als die elfjährige Samantha von der abenteuerlichen Zeitreise ihrer Mutter erfährt, beschließt sie, ebenfalls den Sprung durch die "Geheime Pforte" zu wagen. Gemeinsam mit ihren Freundinnen, den Zwillingen Antonia und Anica, verschwindet sie in das mittelalterliche Magdeburg. Eine geplante Hexenverbrennung stellt Samantha vor eine schwerwiegende Entscheidung, doch das ist erst der Anfang ihres ungewöhnlichen Ausflugs in die Vergangenheit.
Ob es die Begegnung mit Mathilda, der Tochter der Kräuterfrau, den im Wald hausenden Gesetzlosen oder den Bergleuten ist, immer bleibt es für Samantha ein Kampf gegen den Aberglauben, die Grausamkeit und die Ungewissheit der damaligen Zeit. Sie lernt Missgunst und Niedertracht kennen, erfährt aber auch Liebe und Zuneigung. Als sie schwer krank wird, kann nur noch eine Rückkehr ins 21. Jahrhundert sie retten, doch diesen Weg hat sich Samantha verbaut ...
Meine Rezension findet ihr HIER.


Mithilfe der Zauberamulette seiner Familie hat der 13-jährige Florian Falco den Sprung in die Vergangenheit geschafft. Und nicht nur das. Seine fünf besten Freunde begleiten ihn. 
Während Florian Falco und seine heimliche Jugendliebe Anastasia im mittelalterlichen Warnemünde landen, fallen Hans Peter und Bernhard auf der Ostsee in die Gewalt dänischer Piraten. 
Charlotte und Mohamed Janek begeben sich auf eine abenteuerliche Suche nach ihnen. Doch wer ist Freund und wer Feind, in einer von Grausamkeit und Aberglauben geprägten Zeit?
Konfrontiert mit den verbrecherischen Branntweinbrüdern, dem barbarischen Narbenpete, den mörderischen, von Habgier und Rücksichtslosigkeit geprägten Freibeutern, stützen sie sich auf ihre Freundschaft und Kämpfen gemeinsam um ihr Überleben.
Werden die sechs Freunde jemals in ihre eigene Zeit zurückfinden?

Meine Rezension findet ihr HIER.


Meine weihnachtlichen Fragen an die liebe Sabine Bürger:


#Welche Bedeutung hat für dich Weihnachten?
Eine sehr Große. Obwohl christlichen Ursprungs ist für mich Weihnachten von jeher das Fest der Liebe und der Zuneigung innerhalb der Familien geblieben.
Wie könnte ich den erwartungsfrohen Glanz in den Augen meiner Kinder oder das Leuchten des geschmückten Weihnachtsbaumes am Heiligen Abend je vergessen? Es war und ist für mich etwas ganz Besonderes.

#Habt ihr daheim eine ganz besondere Weihnachtstradition?

Eine schöne Tradition ist das gemeinsame Weihnachtsessen zusammen mit den Kindern und Enkelkindern am ersten Weihnachtsfeiertag. Es gibt leckeren Gänsebraten mit Rotkohl, Klößen und einen süßen Rotwein zum Anstoßen – und eine kleine Bescherung nachträglich. 

#Wie sieht bei euch daheim der Heilige Abend aus?
Mittlerweile ruhiger, als vor vielen Jahren. Mein Mann schmückt den Baum, ich bereite das Essen und den Stollen für den nächsten Tag vor, bevor wir einen besinnlichen Abend genießen, der ab und an mit dem Besuch einer Mitternachtsmesse ausklingt.

#Wo und wie wirst du den Jahreswechsel verbringen?
Zusammen mit unseren Tieren, ruhig und vollkommen unspektakulär zu Hause. Es wird Karpfen blau geben und gemütliche Stunden vor dem Fernseher. Meine Sturm – und Drangzeit ist vorüber. Sie äußert sich nur noch in den Fantasien meiner Bücher. *lach*

#Deine guten Vorsätze fürs Jahr 2015?
Es gibt keine, weil ich davon nichts halte. Erfahrungsgemäß funktioniert das nicht. Es kommt, wie es kommt. Aber ich hoffe natürlich auf gute Gesundheit für meine Lieben und mich und speziell für mich auf die Fähigkeit, weiterhin ansprechende Bücher schreiben zu können.

#Verrätst du uns dein liebstes Plätzchenrezept zur Weihnachtszeit?
Sabine Bürgers liebstes Weihnachtsrezept
Wasserkringel
Zutaten: 
  • 600-700 g Weizenmehl
  • 200 g Butter bzw. Margarine
  • 200 g Zucker
  • 60 g frische Hefe
  • 3-4 Eier
  • 100 g Rosinen
  • Gewürze (Zitrone mit Abrieb, Zitronat, Vanillezucker, geh. Mandeln)
  • Milch nach Bedarf
 Zubereitung:

Alle Zutaten OHNE Zucker und Rosinen vermischen. 
(Hefe in etwas warmer Milch auflösen)
Teig gut durchkneten, bis er geschmeidig und glatt ist, (evtl. Mehl zugeben) zur Kugel formen, in ein Tuch hüllen (ich lasse es weg).
Anschließend in eine Schüssel mit handwarmem Wasser legen.
Wenn sich der Teig dreht und nach oben strebt (nach ca. 15 Min. ansonsten Wasser etwas wärmer zulaufen lassen) herausnehmen,
Zucker und Rosinen dazwischenkneten.
Auf ein Backblech zum hohen Kranz formen (matscht etwas)
Mit Milch, Mandeln und reichlich (braunem) Zucker bestreuen.
Backen bei Umluft ca. 190-200°C


Je nach Ofen 30-40 Min. (goldbraun, nicht verbrannt)

Wenn ihr nun in die Welt von Hexenkinder - Das Fenster in die Vergangenheit und Hexenkinder - Unter Piraten reisen möchtet, könnt ihr die Bücher selbstverständlich beim Verlag erwerben.
 Die wunderbare Sabine Bürger hat heute ein signiertes Printexemplar von Hexenkinder - Das Fenster in die Vergangenheit sowie ein eBook von Hexenkinder - Unter Piraten für euch im Gepäck. 

Vermerkt bitte in eurem Kommentar welchen Gewinn ihr gerne hättet und schreibt für das eBook auch gleich das Format (mobi/epub) dazu.

Kommentare:

  1. Ich liebe diese vielen Rezepte. Eine echt tolle Idee. ich hüpfe für das Print in den Lostopf :)

    AntwortenLöschen
  2. Leckeres Rezept =) Ich würde auch am liebsten für das Print in den Lostopf hüpfen
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Hm... die Weizenkringel sehen wirklich lecker aus :D
    Ich hüpfe auch gerne in den Lostopf.
    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,

    ich möchte auch gerne für das Print in den Lostopf.

    LG,
    Kristina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    auch ich hüpfe sehr gerne für das Print in den Lostopf.

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
  6. ach wie schön, ich würde in den Lostopf hüpfen für das Printexemplar von "hexenkinder". :)
    LG, Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. Ich hüpfe auch für das Print in den Lostopf!

    AntwortenLöschen
  8. Da möchte ich doch auch gern in den Lostopf für "Hexenkinder - Das Fenster in die Vergangenheit" hüpfen :)
    Liebe Grüße
    Jill
    reallyhappy(at)gmx.de

    AntwortenLöschen