Auf in die Vergangenheit mit unserem 15. Türchen.




Anna Elhaus, 1982 im beschaulichen Sauerland geboren und aufgewachsen, ist verheiratet und Mutter von zwei Söhnen.
Nach dem Abitur zog es sie nicht - wie viele ihrer Freunde - in die weite Welt hinaus. Sie blieb, wo sie war und machte eine Ausbildung in der Stadtverwaltung ihrer Heimatstadt. Dann ging alles seinen gewohnten Gang - Mann getroffen, geheiratet, zwei Kinder innerhalb von 2 1/2 Jahren.
Während der Elternzeit des ersten Sohnes (er war ein sehr ruhiger Vertreter - zumindest bis er mit dem Laufen begann) hat sie das Schreiben für sich entdeckt. Geisterten die Ideen für Geschichten, die mal jemand schreiben müsste, bis dahin nur in ihrem Kopf herum, hat sie da begonnen, sie aufzuschreiben.
Inzwischen (nach einjähriger zweiter Elternzeit) wieder in Diensten der Verwaltung, schreibt sie weiterhin, so oft sich ihr die Möglichkeit bietet.
Ihr aktuelles Buch
Was würdest du tun, wenn dich die Vergangenheit einholt?
Leni kann es nicht fassen. Als sie ins Bett ging, war sie neunundzwanzig Jahre alt und mit Christian verheiratet, ihrer großen Liebe. Als sie aufwacht, liegt sie in ihrem Zimmer in der WG, in der sie mit Anfang Zwanzig gewohnt hat. Erst glaubt sie an einen Traum – doch schnell wird ihr bewusst, dass sie daraus nicht erwachen wird. Sie ist wieder einundzwanzig und steht auch noch kurz vor ihren Abschlussprüfungen zur Bürokauffrau. Doch das ist nicht ihr einziges Problem. Zu der Zeit war sie mit Erik zusammen, der ihr bald darauf das Herz brach.
Leni steht vor einer schwierigen Entscheidung: Soll sie für Erik zu der Traumfrau werden, die er offensichtlich nie in ihr gesehen hat, um dann ihm das Herz zu brechen? Oder lässt sie alles genau so geschehen, damit sie nicht gefährdet, ihre große Liebe Christian in der Zukunft wiederzufinden?
Meine Rezension findet ihr HIER.

Auch der lieben Anna Elhaus habe ich einige Fragen über Weihnachten gestellt:

#Welche Bedeutung hat für dich Weihnachten?
Weihnachten ist Familienzeit. Ich könnte mir nicht vorstellen, dieses Fest ohne meine Eltern, Oma (ja, die gibt es auch noch, sie ist 91!) und meine Schwestern zu verbringen. Auch jetzt nicht, wo ich Mann und Kinder habe. Deshalb findet Weihnachten (also der Heiligabend) im Wechsel bei meinen Eltern oder uns statt, wo dann auch meine Schwestern hinkommen.

#Habt ihr daheim eine ganz besondere Weihnachtstradition?

Losen :) 
Klingt komisch, ist aber so. Irgendwann war der Heiligabend so schnell abgehakt, das wir uns ein neues System ausgedacht haben - jedes Geschenk bekommt eine Nummer. Natürlich steht auf dem Paket, für wen es ist. Die Kinder dürfen das erste Los ziehen und dann geht das lustige Nummernsuchen los (bei so vielen Leuten (s. Frage 1) liegen auch schon mal gerne 80 Geschenke unterm Baum. So dauert die Bescherung locker 2 Std, aber so kann jeder sein Geschenk in Ruhe auspacken, sich ordentlich beim Schenker bedanken und dann erst wird das nächste Geschenk aufgemacht. Ich liebe das, denn so entschleunigt sich der ganze Abend und man sitzt nett zusammen und hat auch noch Überraschungen dabei :)

#Wie sieht bei euch daheim der heilige Abend aus?

Ca. 17 Uhr Treffen mit der Familie, 18 Uhr Essen, im Anschluss Bescherung (wie gesagt, meist bis ca 21 Uhr). Danach klingt der Abend dann aus, die Kinder müssen ja auch ins Bett.

#Wo und wie wirst du den Jahreswechsel verbringen?

Dafür haben wir dieses Jahr noch gar keine Pläne... Das lassen wir auf uns zukommen. Vermutlich ganz unspektakulär zu Hause auf dem Sofa. An Silvester bekommt man ja auch nur schwer einen Babysitter :)

#Deine guten Vorsätze fürs Jahr 2015?

Puh. Die üblichen? Ein paar Kilo müssen runter. Aber auch mehr Ruhe ins Leben bringen. In letzter Zeit ist alles etwas hektisch und durcheinander gewesen. Und ganz klar - das Buch, das mir schon so lange im Kopf herumschwirrt, endlich fertig zu schreiben! :)

#Verrätst du uns dein liebstes Plätzchenrezept zur Weihnachtszeit?
Anna Elhaus liebste Plätzchen zur Weihnachtszeit
Zutaten:
  • 250 g Honig 
  • 100 g Butter oder Margarine 
  • 125 g Zucker 
  • 1 Ei 
  • 500 g Mehl 
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Lebkuchengewürz 
  • 1 TL Kakao 
  • 1 Prise Salz 
Verzierung: 
  • 2 Eiweiß 
  • 500 g Puderzucker 
  • Zuckerstreusel und andere Deko
Zubereitung:
1) Honig und Butter in mikrowellengeeignetem Geschirr erwärmen (nicht erhitzen!), anschließend Zucker und Ei hinzugeben und alles so lange unterrühren, bis es eine Masse ist. Dann das mit Backpulver, Lebkuchengewürz und Kakao gemischte Mehl und die Prise Salz hinzugeben und so lange mit unterrühren, bis ein fester Teig entstanden ist. 
2) Den Teig zu einer Kugel formen und mdst. 4 Std. im Kühlschrank (oder im Winter im Keller) ruhen lassen. 
3) Teig Portionsweise 5 mm ausrollen, Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für 6-8 Minuten im Vorgeheizten Backofen bei 200 Grad backen. Sofort vom Blech nehmen und auf einer ebenen Fläche auskühlen lassen. Nicht aufeinander, sonst gibt's schiefe Plätzchen! 
4) Puderzucker und Eiweiß vermischen (Menge je nach Eiweißmenge). Evtl. mehrere Portionen aufteilen und Lebensmittelfarben unterrühren. In Spritzbeutel füllen und die Lebkuchen nach Herzenslust (oder wie bei mir - nach Können bzw. Nicht-Können) verzieren.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Selbstverständlich könnt ihr Und wieder September auch beim Verlag erwerben.
Ihr könnt natürlich auch jetzt die Chance nutzen und ein signiertes Printexemplar und das dazu passende, wunderschöne Bettelarmband (nickelfrei) von Anna Elhaus gewinnen.

Teilnahmebedingungen

Kommentare:

  1. Guten Morgen :), da hüpfe ich zum Montag morgen gleich mal in den Lostopf. LG Ivonne

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen ,
    da versuche ich doch sehr gerne mein Glück =)
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen :)
    Jetzt schaue ich aber blöd. Das Buch ist mir doch tatsächlich bis jetzt entgangen O.O
    Ich stelle mich gleich in die Ecke und schäme mich, aber vorher würde ich wirklich liebend gern in den Lostopf hüpfen :D
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,

    ich bin auch wieder sehr gerne dabei.

    LG,
    Kristina

    AntwortenLöschen
  5. Sonjas Bücherecke15. Dezember 2014 um 11:27

    Hallo liebe Monic,


    bei uns ist am Heiligabend auch immer alles versammelt, Oma, Opa, Schwester und Schwager.
    Wünsche dir eine schöne Woche.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,
    bei so einem tollen Set mache ich doch direkt mit. :)

    Viele liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  7. Dann mal ab in den Lostopf mit meinem Namen. :)

    AntwortenLöschen
  8. Dann hüpfe ich auch mal in den Lostopf, ich hoffe die Glücksfee ist mir hold :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Glücksfee hat es gut mit dir gemeint :)

      Herzlichen Glückwunsch!

      Löschen
  9. Guten Morgen,
    ich liebe Bettelarmbänder :-D Und hüpfe auch heute natürlich wieder mit in den Lostopf :-D
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  10. Ich hüpfe gerne in den Lostopf.
    Liebe Grüße
    Judith :)

    AntwortenLöschen
  11. Ich versuche mein Glück auch :-D

    Liebe Grüße,
    Bettina M.

    AntwortenLöschen
  12. Ich hüpfe für dieses sehr interessante Buch auch ganz schnell in den Lostopf!

    AntwortenLöschen
  13. Und hups, ab in den Lostopf. :)

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
  14. Ich möchte auch in den Lostopf.
    Liebe Grüße
    Anika

    AntwortenLöschen
  15. Hier hüpfe ich doch auch mal in den Lostopf!
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen